Umzug nach Paraguay

Mit UTS in die grüne Lunge Südamerikas


Subtropisches Klima, bis zu 300 Sonnentage im Jahr und eine gastfreundliche Kultur: Das erwartet Sie in Paraguay.

Aufgrund seiner geografischen Lage wird das Land auch als „grüne Lunge Südamerikas“ bezeichnet. Die atemberaubende Landschaft ist durch den von Norden bis in den Süden fließenden Fluss Río Paraguay gezeichnet. Neben der wunderschönen Natur ist auch die Tierwelt ein Kontrastprogramm zu deutschen Verhältnissen. In Paraguay leben unter anderem Gürteltiere, Tapire und Jaguare.

Flächenmäßig ist Paraguay größer als Deutschland und die Schweiz zusammen. Hier leben ungefähr 7 Millionen Menschen, 500.000 davon in der Hauptstadt Ascunción. Spanisch und Guaraní zählen zu den Landessprachen. Letztere bezeichnet auch die Währung des Landes: Der paraguayische Guaraní.

Paraguay ist ein beliebtes Land für deutsche Auswanderer. Es besticht durch niedrige Lebenshaltungskosten und Steuersätze, die sich auf maximal 10 Prozent belaufen. Besonders von Selbstversorgern und Rentnern wird das Land aufgrund seiner gemütlichen und entspannten Atmosphäre geschätzt.

Wir von UTS Germany unterstützen Sie tatkräftig bei Ihrem Umzug von Deutschland nach Paraguay. In einem Beratungsgespräch erhalten Sie einen maßgeschneiderten Plan, der Ihren Umzug reibungslos und stressfrei verlaufen lässt. Sprechen Sie uns an!

uts-germany-ansprechpartner-team-christine-andriollo
Ihr Ansprechpartner
Christine Andriollo

Internationale Umzüge

Mail Iconandriollo@uts-germany.de
Telefon Icon+49 (0)69 2445049-35

Alle Themen auf einen B(K)lick:

Anfrage & Rückrufservice

Nachricht senden >>

Online Besichtigung

Termin vereinbaren >>

Unsere Leistungen

  • Individuelle Anforderungen
  • Individuelle Angebote
  • Vorabbesichtigung
  • Auslieferung & Auspacken vor Ort
  • Demontage, Verpackung & Verladung
  • Transport per LKW
  • Zollabfertigung
  • Lagerung
  • Transportversicherung

Umzug nach Paraguay - Einreisebestimmungen  

Kein Visum nötig


Um in Paraguay einzureisen, benötigen Sie kein Visum. Sie reisen vorerst als Tourist ein, wodurch Sie 90 Tage im Land verbleiben können. Ein aktueller Reisepass mit einer Gültigkeit von weiteren 6 Monaten ist die Voraussetzung dafür. Der Aufenthalt kann einmalig um weitere 90 Tage verlängert werden, indem Sie sich an die paraguayische Ausländerbehörde wenden und einen Antrag stellen. Dabei wird eine Gebühr fällig. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

Nach dieser Verlängerung kann im nächsten Schritt die Daueraufenthaltsgenehmigung (Admisión permanente) in Asunción beantragt werden.

Ein dauerhaftes Bleiberecht erhalten Sie über zwei verschiedene Möglichkeiten:

Einwanderung über ein Arbeitsversprechen: Sie müssen nachweisen können, dass Sie einen für das Land förderlichen Beruf ausführen werden. Dazu zählen Tätigkeiten, die aus wirtschaftlicher und kultureller Sicht nützlich sind. Hierunter fallen beispielsweise Lehrer, Ingenieure oder Fachkräfte unterschiedlicher Art.

Einwanderung über einen Solvenznachweis: Auch der Nachweis über 10 Hektar Eigentum in Paraguay oder 5000 US-Dollar auf einem Konto der Nationalbank verhelfen Ihnen zu einer Daueraufenthaltsgenehmigung.

Für Ihren Umzug nach Paraguay benötigen Sie darüber hinaus einige wichtige Dokumente, die übersetzt werden müssen. Welche Unterlagen Sie konkret benötigen, können Sie im Detail auf der Homepage der Botschaft der Republik Paraguay in Berlin nachlesen. Hier erhalten Sie auch Informationen darüber, wie Sie einen Übersetzer kontaktieren können.

Wichtig: Wir raten Ihnen dazu, persönliche Dokumente bereits in Deutschland ausreichend beglaubigen zu lassen.

Die Cédula (der paraguayische Personalausweis) wird meist erst nach der Ausstellung der Daueraufenthaltsgenehmigung beim polizeilichen Meldeamt beantragt. Der Antrag auf die paraguayische Staatsbürgerschaft kann anschließend nach drei Jahren mit Aufenthaltsgenehmigung erfolgen. Beachten Sie, dass Sie so jedoch auch die deutsche Staatsbürgerschaft verlieren.


Einfuhrbestimmungen

Die Einreise nach Paraguay


Im Folgenden haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zu den Einfuhrbestimmungen nach Paraguay zusammengestellt:

Einfuhr von Haushaltsgütern und persönlichem Eigentum

  • Nachdem Sie eine Daueraufenthaltsgenehmigung erhalten haben, ist die Einfuhr innerhalb der ersten 6 Monate zollfrei.
  • Erforderliche Dokumente: Personalausweis, Packliste, originaler Frachtbrief (Ocean bill of lading) oder Luftfrachtbrief (Airway bill), Daueraufenthaltsbescheinigung

Achtung: Die klimatischen Bedingungen in Paraguay gehen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit einher. Einige elektronische Geräte oder Möbelstücke sind möglicherweise nicht darauf ausgelegt und gehen schneller kaputt. Daher ist es in einigen Fällen sinnvoller, sich neue Gegenstände erst vor Ort zu kaufen.

Einfuhr von Kraftfahrzeugen

  • Das Fahrzeug darf nicht älter als 10 Jahre sein.
  • Erforderliche Dokumente: Kopie des Reisepasses, Handelsrechnung (verifiziert durch das Konsulat in Paraguay), Angaben zum Fahrzeug, Registrierung
  • Die Einfuhrsteuern für Kraftfahrzeuge liegen im unteren zweistelligen Bereich.

Einfuhr von Haustieren  

Sie benötigen unbedingt eine Gesundheitsbescheinigung des Tieres, die vom Veterinäramt und Regierungspräsidium oder den Behörden für Inneres vorbeglaubigt wurde. Nach dem Erhalt der Bescheinigung können Sie innerhalb von 30 Tagen mit Ihrem Tier einreisen. Damit steht auch dem Umzug Ihres Haustieres von Deutschland nach Paraguay nichts mehr im Wege!

Eingeschränkte und steuerpflichtige Güter:

  • Lebensmittel, einschließlich Dosen: Hier ist eine Gesundheitskontrolle notwendig.
  • Schusswaffen, Munition & Gefährliche Gegenstände: Die Genehmigung muss durch die Polizei oder Behörden erfolgen.
  • Erbschaften

Die Einfuhr von tierischen Lebensmitteln, Pflanzen und Devisen im Gegenwert von 10.000 US-Dollar ist verboten.


Umzug nach Paraguay - Formalitäten

Gesundheitssystem


Grundsätzlich ist das Gesundheitssystem in Paraguay relativ gut ausgebaut. Im Gegensatz zu den ländlicheren Regionen des Landes ist die medizinische Versorgung in den größeren Städten weitestgehend abgedeckt. Teilweise sind in den Krankenhäusern sogar deutschsprachige Ärzte zu finden.

Eine Krankenversicherung ist nicht verpflichtend, sodass Sie sich auch ohne diese kostenlos in staatlichen Krankenhäusern behandeln lassen können. Medikamente und Heilmittel müssen selbstständig besorgt und aus eigener Tasche finanziert werden.

Wenn Sie den Status eines Arbeitnehmers besitzen, werden Sie bei der gesetzlichen Sozialversicherung IPS (Instituto de Previsión Social) angemeldet, wodurch medizinische Behandlungen auch in speziellen IPS Krankenhäusern durchgeführt werden können.

Sowohl die staatlichen als auch die IPS Krankenhäuser sind mit den deutschen Standards im Hinblick auf Hygiene und Organisation nicht zu vergleichen. Aus diesem Grund raten wir Ihnen dazu, eine private Krankenversicherung in Paraguay abzuschließen. Die Kosten hierfür betragen ungefähr 55 Euro pro Monat. Damit können Sie sich in Privatkliniken behandeln lassen, in denen mit einem wesentlich höheren Komfort und hygienischen Standards zu rechnen ist. Auch die Qualität der Ärzte ist hier meist besser.

uts privatumzug paraguay gesundheitssystem

Umzug nach Paraguay - Formalitäten

Hygiene & Mückenschutz

Da die Hygienestandards in Paraguay nicht mit denen aus Deutschland zu vergleichen sind, sollten Sie einige Regeln einhalten, um Infektionen zu vermeiden:

  • Nach der Toilette und dem Essen sollten die Hände gewaschen werden, idealerweise mit der eigenen Seife.
  • Fremde Handtücher sollten stets frisch und nicht benutzt sein.
  • Das Trinkwasser oder das Wasser zum Zähneputzen sollte entweder abgekocht werden oder aus einer Mineralwasserflasche stammen.

In Paraguay gibt es viele Mücken, wodurch ein guter Mückenschutz unverzichtbar ist. Darunter fallen auch die Aedesmücken, die in tropischen und subtropischen Klimazonen zu finden sind. Sie können das Dengue Fieber auslösen. Es handelt sich hierbei um einen Virus mit Fieber, der eventuelle Komplikationen mit sich ziehen kann.

Im Rahmen Ihres Umzuges nach Paraguay benötigen Sie außerdem den Bescheid über eine Gelbfieber-Impfung. Auch diese Krankheit kann durch Mücken in tropischen Regionen übertragen werden. Wir empfehlen Ihnen, noch rechtzeitig vor der Abreise einen Impftermin in Deutschland zu vereinbaren.

Um sich vor Mücken und deren Stichen zu schützen, haben wir diese Tipps für Sie:

  • Kaufen Sie ein Moskitomittel für die Haut, besonders effektiv sind Mittel mit dem Wirkstoff DEET.
  • Besorgen Sie sich luftdurchlässige Moskitonetze, die Sie über das Bett hängen.
  • Helle und lange Kleidungsstücke sind ebenfalls sehr nützlich, um Stiche zu vermeiden.

Generell gilt: Je weniger Stiche, desto geringer das Infektionsrisiko!


Umzug nach Paraguay - FAQ

Häufig gestellte Fragen


Nachfolgend erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu einem Umzug von Deutschland nach Paraguay.

Nein, für die Einreise nach Paraguay benötigen Sie kein Visum.

Nach 3 Jahren mit Aufenthaltsgenehmigung können Sie die paraguayische Staatsbürgerschaft beantragen.

Ja, allerdings benötigen Sie hierfür eine vorbeglaubigte Gesundheitsbescheinigung Ihres Tieres.

Denken Sie daran, sich beim Einwohnermeldeamt in Deutschland abzumelden. Ohne Abmeldung erlischt die Steuerpflicht nicht und es könnte sich ein hoher Schuldenbetrag ansammeln.

In Paraguay herrscht tropisches bis subtropisches Klima mit bis zu 300 Sonnentagen im Jahr.


 

Anfrage & Rückrufservice

Nachricht senden >>

Online Besichtigung

Termin vereinbaren >>

Umzug nach Paraguay - Wissenswertes

Menschen & Kultur


In Paraguay leben neben Europäern und Indianern auch die Mestizen. Diese Bevölkerungsgruppe macht im Land einen Anteil von 90% aus. Ursprünglich gehen sie aus Guaraní Indianern und spanischen Einwanderern hervor. Im Vergleich zu anderen Ländern Lateinamerikas hat Paraguay eine sehr einheitliche Bevölkerung.

Paraguays Sprachvielfalt ist eine ganz besondere: Neben Spanisch und Guaraní wird in bestimmten Regionen und Kolonien auch Hochdeutsch, Japanisch, Italienisch und Russisch gesprochen.

Auch die Kultur im Land ist von unterschiedlichen Einflüssen geprägt. Darunter fallen Traditionen des Guaraní Stammes sowie spanische, argentinische, deutsche und italienische Einflüsse. Paraguay war über einen langen Zeitraum hinweg von äußeren Einflüssen isoliert, wodurch viele kulturelle Eigenschaften bis heute bestehen.


Ein religiöses Land

Die Paraguayer sind sehr religiös. Ungefähr 90% der Bevölkerung sind Katholiken. Darüber hinaus findet man hier auch evangelische Gemeinden, darunter ca. 30.000 Mennoniten deutscher Abstammung.

Stress und Hektik sind in Paraguay Fremdwörter: Der Lebensalltag der Paraguayer ist entspannt, ruhig und genügsam. Auch auf Pünktlichkeit wird tendenziell eher weniger Wert gelegt. Geduld ist dabei also das Stichwort. Materialismus und Reichtum ist ihnen weniger wichtig. Vielmehr geht es um den inneren Frieden und Gemütlichkeit. Ausländern gegenüber haben sie eine positive oder neutrale Einstellung. Obwohl viele Paraguayer sehr wenig verdienen, zählt die Bevölkerung des Landes zu den glücklichsten Menschen der Welt.

uts privatumzug paraguay religion

Typisch Paraguay: Feste, Tereré und leckeres Essen!

In Paraguay werden viele Feste gefeiert. Um die Kultur besser kennenzulernen, bietet sich ein Besuch dieser in jedem Fall an. In Encarnación wird im Februar ein eindrückliches Karnevalsfest gefeiert. Perfekt für alle, die einen südamerikanischen Karneval miterleben wollen.

Auch religiöse Feste dürfen in Paraguay nicht fehlen. Am 24. Juni findet das katholische Fest des Heiligen Johannes statt. Die Menschen finden zueinander, essen und trinken. Traditionell spielen die Kinder mit einem in Lappen gewickelten brennenden Fußball. Auch das Laufen über heiße Kohlen kann hier beobachtet werden. Ein weiteres katholisches Fest ist das Fest der Jungfrau von Caacupé am 8. Dezember. Hier werden Gottesdienste gehalten, ein Feuerwerk gezündet sowie viel getanzt.

uts privatumzug paraguay essen

Neben traditionellen Feiern gibt es auch für das Land typische Getränke und Essen. Probieren Sie unbedingt Tereré, wenn Sie in Paraguay sind! Dabei handelt es sich um ein Erfrischungsgetränk, bei dem Kräuter mit kaltem Wasser in einem dafür vorgesehenen Behältnis aufgegossen werden. Aus diesem wird das Kräuterwasser anschließend mit einem Strohhalm getrunken.

Neben diesem bekannten Getränk ist das Nationalgericht Paraguays „Sopa Paraguaya“, ein Maisbrot mit Zwiebeln und Käse, definitiv eine Probe wert. In Paraguay wird außerdem viel Fleisch gegessen. Wer Fleisch liebt, kommt hier auf seine Kosten. Die Paraguayer kochen zusätzlich gerne mit Maniok, Süßkartoffeln, Kochbananen und Mangos – Zutaten, die nur selten in einer deutschen Küche zu finden sind.  

 


UMZUG nach Paraguay - Arbeitsmarkt

Arbeiten in Paraguay


Jeder, der eine legale Aufenthaltsgenehmigung besitzt, kann in Paraguay einer Erwerbstätigkeit nachgehen. Hierbei ist es irrelevant, ob man sich in einem Angestelltenverhältnis befindet oder selbstständig ist.

In Paraguay gibt es einen gesetzlichen Mindestlohn, der die untere Grenze des Einkommens festlegt. 48-Stunden-Wochen sind bei einem Gehalt von ungefähr 325 Euro Normalität. Auch die Anzahl der Urlaubstage ist deutlich geringer, als man es aus Deutschland gewohnt ist: Ein Arbeitnehmer hat in Paraguay einen Anspruch auf 12 Urlaubstage pro Jahr. Wenn das Arbeitsverhältnis schon länger besteht, können zum Beispiel nach 10 Jahren bis zu 30 Urlaubstage genehmigt werden.

Alle Personen, die sich in einem Angestelltenverhältnis befinden, werden bei der IPS angemeldet. Hierbei handelt es sich um die gesetzliche Sozialversicherung in Paraguay. Der Anteil des Arbeitgebers beträgt 16,5 Prozent des Gehalts, während sich der Arbeitnehmeranteil auf 9 Prozent beläuft. Mit der IPS ist der Arbeitnehmer sowohl kranken- als auch rentenversichert.

Gut zu wissen:

Besonders Handwerker und Fachkräfte jeder Art haben in Paraguay bessere Verdienstchancen. Die deutsche Qualität und Handwerksarbeit ist im Land sehr gefragt und beliebt.

Eine Alternative zum Angestelltenverhältnis bietet die Selbstständigkeit. Im Vergleich ist die Chance auf einen guten Verdienst hier wesentlich höher.

Besonders in Paraguay ist die Gründung eines Unternehmens denkbar einfach: Beim lokalen Finanzamt muss eine RUC (Registro Único de Contribuyente) Nummer beantragt werden. Der Antrag kann auch online erfolgen, wenn Sie gute Spanischkenntnisse besitzen. Eine weitere Möglichkeit ist ein gemeinsames Erstellen mit einem Contador (Buchhalter). Die Kosten betragen rund 15 Euro. Ebenso muss an einem Vortrag im Finanzamt teilgenommen werden, der rechtliche Aspekte für Steuerzahler thematisiert. Dieser Vortrag wird auf spanischer Sprache gehalten.

Gute Spanischkenntnisse sind unumgänglich: Um sich in Paraguay und seiner Arbeitswelt zurechtzufinden, sind gute Spanischkenntnisse sehr wichtig. Bei Bedarf empfehlen wir Ihnen daher, bereits in Deutschland an Sprachkursen teilzunehmen. Eine Auffrischung des spanischen Wortschatzes und der Grammatik wird Ihnen Vieles erleichtern.


Umzug nach Paraguay - Wirtschaftslage

Wirtschaft in Paraguay


In Paraguay dominierte über einen langen Zeitraum die Landwirtschaft, was bis ungefähr 1960 anhielt. Nach und nach wurde dann die Wasserwirtschaft weiter ausgebaut. Am Fluss Paraná finden sich zum Beispiel drei große Wasserkraftwerke. Elektrische Energie aus Wasserkraft erbringt Paraguay wichtige Deviseneinnahmen.

Ab den 70er Jahren entwickelte sich auch ein industrieller Sektor. Produziert werden vor allem Güter aus der Land- und Forstwirtschaft. Hinzu gezählt wird auch die Verarbeitung von Holz und Fleisch, die Herstellung von Pflanzenölen sowie Süßwaren und Säften.

Der Agrarsektor ist noch bis heute häufig vertreten und trägt mit ca. 25% zum BIP bei. Ungefähr 40% der Bevölkerung arbeiten in der Landwirtschaft. Im Westen des Landes wird häufig Weidewirtschaft betrieben. Wenn die Niederschlagsmengen ausreichend sind, ist die Feldwirtschaft ein weiteres Arbeitsfeld. Paraguays Milchwirtschaft wird vorwiegend von Mennoniten geführt, die diesen Bereich außerdem an europäische Standards anpassen.

Im Osten des Landes gibt es viel Ackerbau – angebaut werden vor allem Zuckerrohr, Maniok, Baumwolle und Sojabohnen.

Auch die Forstwirtschaft spielt in Paraguay eine Rolle: Etwa 400.000 Hektar werden im Jahr gerodet, wodurch nur noch 20% der gesamten Landesfläche bewaldet sind. Grund für die Rodung sind in vielen Fällen die Ausweitung von Acker- und Weideland. Ungefähr 20.000 Hektar des noch vorhandenen Waldes werden für die Forstwirtschaft genutzt.


Investitionen in Paraguay können sich lohnen

Für Investitionen ist Paraguay ein sehr guter Standort, wozu viele Faktoren beitragen. Die politische Stabilität und die gesetzlichen Regelungen schaffen für Unternehmer ideale Bedingungen. Besonders die Landwirtschaft kann in Paraguay optimal betrieben werden, da die klimatischen Bedingungen nährstoff- und mineralienreiche Böden hervorbringen und sie sich somit optimal für den Anbau von verschiedenen Pflanzenarten eignen.

Die wirtschaftliche Entwicklung Paraguays ist durch den jährlich ansteigenden BIP und eine rückläufige Inflationsrate als sehr positiv zu bewerten.

uts privatumzug paraguay investitionen

UMZUG nach Paraguay - LEBENSHALTUNGSKOSTEN

Mietpreise in Paraguay


Verglichen mit den deutschen Mietpreisen, ist das Leben in Paraguay deutlich günstiger. In Deutschland wird von Arbeitnehmern ungefähr die Hälfte des Einkommens für Miete und weitere damit zusammenhängende Kosten ausgegeben. In Paraguay beschränkt sich dies auf ungefähr ein Drittel.

Achtung: Einige Regionen und Städte sollten aufgrund einer erhöhten Kriminalitätsrate sowie Gewaltbereitschaft anderer Menschen gemieden werden. Darunter fallen beispielsweise die Städte Pedro Juan Caballero und Ciudad del Este.

Um für Ihren Umzug nach Paraguay vorbereitet zu sein, empfehlen wir Ihnen daher, sich bereits in Deutschland ausreichend darüber zu informieren.

Um einen Einblick in die durchschnittlichen Mietpreise Paraguays zu erhalten, haben wir eine Übersicht für Sie erstellt.

Durchschnittliche Mietpreise
in Asunción

  • 1-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 262€ 
     
  • 1-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 166€
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 523
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 359

Durchschnittliche Mietpreise
in Villarrica

  • 1-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 98
     
  • 1-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 73€
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 184€
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 98€

Durchschnittliche Mietpreise
in Luque

  • 1-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 147
     
  • 1-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 110
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 572
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 306

Durchschnittliche Mietpreise
in Limpio

  • 1-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 98€
     
  • 1-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 74€
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 210€
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 150€

Lebensmittelpreise in Paraguay

Durchschnittliche Preise

Paraguay besitzt besonders in den größeren Städten moderne Supermärkte, in denen Sie viele europäische Produkte kaufen können. In ländlicheren Regionen ist die Auswahl jedoch geringer.

Regionale Produkte, wie beispielsweise Rindfleisch, sind günstiger als in Deutschland. Generell gilt, dass importierte Waren deutlich kostspieliger sind.

  • 1l Milch – ca. 0,62

  • 500g Brot – ca. 0,48€

  • 1kg Reis – ca. 0,58€

  • 12 Eier – ca. 1,41€

  • 1kg Käse – ca. 4,27€
uts privatumzug paraguay lebensmittelpreise
Pfeil Icon