Umzug mit der Familie

Umziehen mit Kindern 


Ein Umzug ist aufregend und steht häufig für eine große Veränderung im Leben aller Beteiligten. Besonders für Kinder kann diese Situation schnell überfordernd sein. Das Verlassen der vertrauten Umgebung, der alten Wohnung oder dem Haus sowie Schul- und Kitawechsel gehen damit einher. Umso wichtiger ist es, dass auch die Kleinsten gut auf den bevorstehenden Umzug vorbereitet werden und sich sicher fühlen. Eltern können hierbei eine große Hilfe sein. 

Auf dieser Seite finden Sie einige Tipps, die Sie bei einem Umzug mit Kindern berücksichtigen können, um den gesamten Ablauf zu erleichtern. 

Anfrage & Rückrufservice

Nachricht senden >>

Online Besichtigung

Termin vereinbaren >>

Die Vorbereitungszeit

Eine gute Vorbereitung kann vieles erleichtern

 

  • Bei Angst und Sorgen hilft vor allem die rechtzeitige Kommunikation. Erklären Sie Ihrem Kind beispielsweise die Beweggründe für den Umzug in eine neue Wohnung oder ein neues Haus. Hierbei ist besonders wichtig, dass dies auf eine altersgerechte Weise geschieht. 

Tipp: Es gibt Kinderbücher für alle Altersklassen zum Thema Umzug. Diese können zum Begreifen der Situation hilfreich sein. 

  • Integration in die Umzugsplanungen: Um Ihr Kind mit in den Prozess des Umzugs einzuschließen, könnten Sie zum Beispiel als ganze Familie gemeinsame Haus- und Wohnungsbesichtigungen vornehmen. Ist die neue Wohnung oder das Haus schon festgelegt, bietet sich eine Umgebungserkundung an, in der Sie Ihrem Kind den Ort sowie Schule oder Kita schon vorab zeigen. Auch beim Packen des Umzugsguts können ältere Kinder mithelfen oder beim Einrichten und Gestalten des Kinderzimmers mitbestimmen. 

Achtung: Manchmal kann das Einbeziehen in die unterschiedlichen Vorbereitungen im Rahmen des Umzugs für Kinder überfordernd sein. Wichtig ist, sie ernst zu nehmen, nicht zu drängen und ohne Druck auf Ängste zu reagieren.

  • Noch vor dem eigentlichen Umzug mit Ihrem Kind können Sie sich als Eltern über mögliche Aktivitäten im Hinblick auf soziale Kontakte informieren. Darunter fallen zum Beispiel eventuelle Sportvereine, Spielplätze und Co. So kann Ihr Kind schon früh gewohnten Hobbys nachgehen und den Anschluss zu einem neuen sozialen Umfeld finden. 

  • Auch der Abschied von Freunden gehört zu einem Umzug dazu. Dies fällt auch Kindern nicht leicht. In Schulen und Kindergärten gibt es in diesem Zusammenhang teilweise bestimmte Abschiedsrituale. Im Rahmen Ihres Umzugs könnten Sie für Ihr Kind eine Art „Abschiedsparty“ organisieren und die Zeit dort noch einmal zum Austauschen von Telefonnummern und Adressen nutzen. Dadurch kann der Kontakt auch im neuen Zuhause gehalten werden. 

Der Umzugstag


Viele Kinder haben ein Lieblingsspielzeug/Kuscheltier, das nicht verpackt werden und somit beim Umziehen immer direkt verfügbar sein sollte. Mit dem Lieblingskuscheltier oder -spielzeug verspüren Kinder Sicherheit, Geborgenheit und meistern den Umzug somit leichter. Auch Sie als Eltern können dadurch entspannter mit Ihrem Kind umziehen.

Betreuung während des Umzugs: Ein Umzug ist oft stressig und mit vielen Schritten verbunden. Um dem Umzugsstress für Ihr Kind ein Stück weit zu vermeiden bietet sich die Betreuung durch eine vertraute Person (zum Beispiel jemand aus der Familie) an. So können Sie als Elternteil alle wichtigen Punkte abarbeiten und erledigen, während Ihr Kind mit den Großeltern im Zoo ist oder bei einem Freund spielt. 

Indem Sie das Kinderzimmersowie einen Platz zum Spielen bereits zu Anfang im neuen Heim herrichten, schaffen Sie für Ihr Kind einen sicheren Bereich zum Wohlfühlen und Zurückziehen. 

umzug mit kindern umzugstag

Sicherheit geht vor

Unfälle bei einem Umzug mit Kindern vermeiden 


Auch bei einem Umzug steht die Sicherheit für die Kleinsten an oberster Stelle. Um diese zu gewährleisten, sollten Sie Gitter für Treppen oder den Schutz für Steckdosen unbedingt rechtzeitig anbringen.

Ebenso stellen Umzugskartons eine potentielle Verletzungsgefahr dar. Daher sollten diese nicht zu hoch und immer an einer Wand gestapelt werden, um eine gute Stabilität gewährleisten zu können.

Andere gefährliche Gegenstände und Substanzen, wie zum Beispiel Putzmittel, Öle usw., sollten zudem stets unzugänglich sowohl für ältere als auch für Kleinkinder platziert werden. 


Eingewöhnung im neuen Zuhause

Die Gewöhnung an das neue Haus oder die Wohnung bei einem Umzug dauert seine Zeit. Dies betrifft alle Familienmitglieder: Eltern und auch die Kinder. Daher ist es umso wichtiger, geduldig und verständnisvoll zu sein.

Beachten Sie, dass jüngere Kinder (Babys und Kleinkinder) häufig besser mit der neuen Situation zurechtkommen als ältere. Letztere benötigen mehr Eingewöhnungszeit, da sie die gesamten Vorgänge bereits besser verstehen können. Bei Schulkindern bietet sich, wenn möglich, ein Umzug innerhalb der Sommerferien an. In diesem Zeitraum kann sich bereits vor Schulbeginn mit der neuen Umgebung in Ruhe auseinandergesetzt und diese kennengelernt werden. So lässt es sich einfacher umziehen! 

umzug mit kindern neues zuhause

Weiterführenden Tipps -

Erleichtern das Einleben bei einem Umzug mit Kindern zusätzlich:

Neue Umgebung kennen lernen: Über gemeinsame Unternehmungen im neuen Wohnort kann Ihr Kind spielerisch die Umgebung kennenlernen. Dies beinhaltet auch das Üben des Weges zur neuen Schule

Unternehmen Sie nach Ihrem Umzug einen Spaziergang in die Nachbarschaft. Vielleicht gibt es Nachbarn mit Kindern in einem ähnlichen Alter? So können neue soziale Kontakte organisiert werden und eventuell neue Freunde in unmittelbarer Umgebung für Sie und Ihr Kind gefunden werden. 

Regelmäßigkeit ist das Stichwort. Kinder fühlen sich sicher, wenn sie sich auf ihnen bereits bekannte Abläufe verlassen können. Darunter fallen zum Beispiel das gemeinsame Mittagessen sowie abendliche Vorlesesituationen vor dem Einschlafen.


Schule und Kita

Formalitäten rund um den Wohnortwechsel 


Nicht nur emotionale Faktoren spielen bei einem Umzug mit Kindern eine Rolle. Hinzu kommen zudem auch alle notwendigen Formalitäten, die besonders Schul- und Kindergartenkinder betreffen. Worauf Sie als Eltern in diesem Zusammenhang achten sollten, können Sie hier nachlesen.

Es ist sinnvoll, sich bereits im Vorfeld über mögliche infrage kommende Kindergärten zu informieren und dabei auch auf die Anmeldevoraussetzungen zu achten. Wenn die Möglichkeit besteht, können Sie sich bereits noch vor dem Umzug Unterlagen diesbezüglich zukommen lassen. 

Auch hier gilt, dass eine frühzeitige Informationseinholung sinnvoll ist. Welche Schulen kommen infrage? Wenn die Schule bereits festgelegt ist, bietet sich ein Gespräch mit dem Klassenlehrer über die Aufnahme in die Klasse an. 

Je nachdem, wie weit Ihr neuer Wohnort entfernt ist, kann ein Wechsel in einen neuen Kindergarten oder Schule notwendig sein. Beachtet werden sollte in diesem Fall eine rechtzeitige Abmeldung in der jeweiligen Institution. In Kindergärten können die Kündigungsfristen oft recht lang ausfallen.


Achtung bei einem Umzug in ein anderes Bundesland 

Die Lehrpläne können sich in den einzelnen Bundesländern inhaltlich unterscheiden. Somit empfehlen wir Ihnen, sich über die Unterschiede zu informieren, sofern ein Umzug in ein anderes Bundesland ansteht.
Sprechen Sie hierfür zum Beispiel Lehrer und Schulleiter an.  

Auf der Internetseite der Kultusministerkonferenz finden Sie ebenfalls Wissenswertes rund um den Schulwechsel in ein anderes Bundesland. 

umzug mit kindern bundesland

Umzugs-Checkliste für Familien

Tipps für die Planung und Ablauf

  • Einrichtung der Kinderzimmers: Planen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die Einrichtung des neuen Kinderzimmers. So macht der Neuanfang gleich viel mehr Spaß!

  • Organisieren Sie eine Abschiedsparty für Ihr Kind

  • Einpacken: Beteiligen Sie Ihr Kind an den Vorbereitungen für den Umzugstag

  • Geschenke?! Ein kleines Geschenk, am besten etwas zum Spielen, dann ist Ihr Kind beim Umzugstrubel etwas beschäftigt.

  • Verabschieden: Geben Sie Ihrem Kind die Chance sich von der gewohnten Umgebung und altem Zuhause zu verabschieden.

  • Besuchen Sie die neue Schule / den neuen Kindergarten.
     
  • Umzugstag: Kleine Aufträge geben das Gefühl nützlich zu sein. Lassen Sie Ihr Kind leichte Sachen ins neue Zuhause tragen. Auch sollte am ersten Abend einige Sachen im Zimmer ausgepackt sein, damit Ihr Kind sich wohlfühlen und gut schlafen kann. 

  • Laden Sie alte und neue Freunde Ihres Kindes ein. Ob zum Spielen oder für einen Übernachtungsbesuch ist ganz Ihnen überlassen.

Packliste

So geht alles ein bisschen schneller und einfacher

Am Anfang einpacken:

  • Kleidungsstücke der vergangenen Saison
  • selten benutzte Dinge aus Keller und Abstellkammer
  • im Winter: Gartenspielzeug
  • bereits gelesene Bücher
  • alte Ordner und Fotoalben

Im Laufe der Zeit einpacke:

  • aktuelle Ordner und Bücher
  • wenig genutzte Küchenutensilien
  • ein Teil der aktuellen Kleidung
  • CDs und DVDs
  • Hobbyartikel

Ganz zum Schluss einpacken:

  • die wichtigsten Küchenutensilien
  • Kleidung für die nächsten Tage
  • aktuelle Hygieneartikel
  • Lieblingsspielzeug
  • Werkzeug für die Möbeldemontage

Umzug mit Kind

Service & Informationen für Ihren Umzug

Wir als Umzugsunternehmen bieten Ihnen ein umfassendes Leistungsprofil sowie kompetente Beratung für Ihren Umzug mit Kind.
Unsere Umzugsberater stehen Ihnen für organisatorische, rechtliche und sonstige Fragen zur Verfügung. Gerne stellen wir Ihnen kompakte Informationen zu den unterschiedlichen Themen als kostenlose Broschüre zusammen.

Schreiben Sie uns hierfür eine formlose und unverbindliche E-Mail.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

umzug mit kindern service informationen
Pfeil Icon