Umzug nach Kanada

Unberührte Natur und unendliche Weiten – Der Umzug nach Kanada mit UTS


Durch das leistungsfähige und internationale Netzwerk von UTS steht Ihrem Umzug nach Kanada nichts mehr im Wege! Mit gleich mehreren Standorten in Kanada kann UTS Ihren Umzug sicher begleiten und so für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Seit mehr als 35 Jahren ist UTS Ihr Partner in Sachen Umzügen. Sie können sich auf eine freundliche und persönliche Beratung sowie fachliches Können verlassen.

Flächenmäßig ist Kanada der zweitgrößte Staat der Welt, der jedoch auch eine der niedrigsten Bevölkerungsdichten der Welt aufweist. Aufgrund seiner atemberaubenden Natur und ausgezeichneten Lebensqualität zählt Kanada zu den beliebtesten Auswanderungsländern. Vor allem die politische Stabilität des Landes, die Sicherheit und ausgezeichnete berufliche Perspektiven sind der Grund dafür, dass viele Deutsche Kanada als ihr neues Zuhause wählen.

An den Kanadiern wird häufig ihre Offenheit und Höflichkeit geschätzt. Sie werden also mit offenen Armen empfangen und können sich so schnell in Ihrer neuen Heimat wohlfühlen.

Die Amtssprachen des Landes sind Englisch und Französisch. Die jeweilig bevorzugte Sprache hängt immer von der Region ab. Bei einem Umzug nach Kanada sind daher gute Englisch- und/oder Französisch-Kenntnisse notwendig. Sie finden vor Ort auch gute Angebote an Sprachkursen für Einwanderer.

uts-germany-ansprechpartner-team-christine-andriollo
Ihr Ansprechpartner
Christine Andriollo

Internationale Umzüge

Mail Iconandriollo@uts-germany.de
Telefon Icon+49 (0)69 2445049-35

Alle Themen auf einen B(K)lick:

Anfrage & Rückrufservice

Nachricht senden >>

Online Besichtigung

Termin vereinbaren >>

Unsere Leistungen

  • Individuelle Anforderungen
  • Individuelle Angebote
  • Vorabbesichtigung
  • Auslieferung & Auspacken vor Ort
  • Demontage, Verpackung & Verladung
  • Transport per LKW
  • Zollabfertigung
  • Lagerung
  • Transportversicherung

UMZUG NACH KANADA - EINREISEBESTIMMUNGEN

Elektronische Reisegenehmigung


Die Einreisebestimmungen in Kanada können sich jederzeit ändern, daher sollten Sie sich stets bei der Vertretung Kanadas informieren. Die Botschaft von Kanada für die Visa- und Einwanderungsabteilung befindet sich in Wien, Österreich.

Um nach Kanada einreisen zu können, benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass oder einen vorläufigen Reisepass, die mindestens für die Dauer des Aufenthalts in Kanada gültig sein müssen. Für die Einreise ist jedoch kein Personalausweis nötig.

Zusätzlich zu Ihren Dokumenten benötigen Sie ein Visum für den Aufenthalt, wenn Sie länger als sechs Monate in Kanada bleiben. Sind Sie nicht visapflichtig, benötigen Sie eine Elektronische Reisegenehmigung (eTA), um nach Kanada einreisen zu können. Mit dieser eTA können Sie beliebig oft nach Kanada ein- und ausreisen und haben die Möglichkeit einer Kurzreise von bis zu sechs Monaten Aufenthalt in Kanada. Nehmen Sie eine Beschäftigung, ein Praktikum oder eine Au-Pair-Tätigkeit in Kanada auf, benötigen Sie ein Work Permit für den Aufenthalt in Kanada.

Nähere Informationen finden Sie hier auf der Seite unter „Arbeiten in Nordamerika“ sowie auch auf der Seite der Kanadischen Regierung

Wichtig: Die eTA berechtigt Sie noch nicht in Kanada einzureisen. Dies wird durch einen Grenzbeamten bei der Ankunft in Kanada entschieden. Dieser prüft, ob Sie eine Erlaubnis für den Aufenthalt bekommen. Alle Informationen zur eTA und einer Beantragung finden sie hier: Information elektronische Reisegenehmigung

Achtung: Aufgrund der COVID-19 Pandemie können Einreiseverbote verhängt werden. Informieren Sie sich daher bei der WHO  und der kanadischen Regierung über die Einreisebestimmungen. Ausgenommen sind lediglich Personen mit der kanadischen Staatsangehörigkeit sowie Personen mit einer permanenten Aufenthaltsgenehmigung. Auch sind Sie nicht von der Einreisesperrung betroffen, wenn Sie eine Erwerbstätigkeit aufnehmen oder ein Studium in Kanada beginnen. Ob Sie nach Kanada einreisen dürfen, wird bereits beim Boarding überprüft.


UMZUG NACH KANADA – EINFUHRBESTIMMUNGEN

Einfuhrbestimmung nach Kanada

Häufig gestellte Fragen


Damit Sie Ihren Umzug nach Kanada so angenehm und reibungslos wie möglich gestalten können, sollten Sie sich gut über die Einfuhrbestimmungen nach Kanada informieren und sich auch an diese halten. Die Sicherheitsmaßnahmen an den kanadischen Flughäfen wurden in den letzten Jahren stark verschärft. Es ist daher bei der Einreise vermehrt mit aufwändigen Kontrollen zur Sicherheit vor Terrorismus zu rechnen. Einige wichtige Informationen für die Einreise nach Kanada haben wir bereits für Sie zusammengefasst. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website des kanadischen Zoll.

Die Einfuhrbestimmungen in Kanada sind relativ ähnlich zu den Einfuhrbestimmungen in die USA.

Nahrungsmittel

Grundsätzlich empfehlen unsere UTS-Umzugsexperten auf den Transport von Nahrungsmitteln bei Ihrem Umzug zu verzichten. Ein Import der Lebensmittel ist mit zusätzlichen Kosten und einem hohen Zeitaufwand verbunden. Die Einfuhr von trockenen Lebensmitteln wie Reis, Nudeln, Süßigkeiten oder Gewürzen ist jedoch problemlos möglich. Nicht eingeführt werden dürfen tierische Produkte, wie Milch oder Käse und Fleisch. Möchten Sie bestimmte Lebensmittel mit nach Kanada bringen, informieren Sie sich direkt beim Zoll in Kanada.

Medikamente, Arzneimittel und Alkohol

Prinzipiell ist die Einfuhr von Medikamenten, auf die Sie angewiesen sind, erlaubt, wenn diese auf eine Zeitspanne von 90 Tagen ausgelegt sind. Das kanadische Gesundheitssystem erlaubt Ärzten und Drogisten lediglich eine Verschreibung von Medikamenten für 90 Tage, weshalb dies auch für Sie als Einwanderer gilt.

Die Ein- und Ausfuhr von Cannabis und anderweitigen Betäubungsmitteln ist grundsätzlich verboten.

Zudem sollten Sie die Mindestaltersgrenze von 19 Jahren für die Einfuhr alkoholischer Getränke beachten. Im Folgenden finden Sie eine kurze Zusammenfassung einiger Grenzen für das Einführen alkoholischer Getränke und Tabak.

  • Wein: 1,5 Liter
  • Spirituosen: 1,1 Liter
  • Bier: bis zu 8,5 Liter
  • Zigaretten: 200 Stück
  • Zigarren: 50 Stück
Zahlungsmittel

Bargeld, Wertanlagen oder Wertpapiere dürfen bis zu einem Wert von 10.000 CAD (umgerechnet etwa 6.800 €) eingeführt werden. Liegt der Wert Ihrer Waren darüber, so müssen diese deklariert und vom kanadischen Zoll genehmigt werden.


UMZUG NACH KANADA – GESUNDHEITSSYSTEM

Krankenversicherung

Das kanadische Gesundheitssystem Medicare wird durch den Staat und die Provinzen getragen, weshalb sich die Leistungen von Provinz zu Provinz unterscheiden können. Lediglich die beiden Provinzen Alberta und British Columbia zahlen Krankenversicherungsbeiträge. Die anderen Bezirke finanzieren das System über die Steuern. In Anspruch nehmen dürfen Medicare die kanadischen Staatsangehörigen sowie Personen mit einem Permanent Residence Status. Es empfiehlt sich zudem eine weitere private Krankenversicherung abzuschließen, da nicht alle Behandlungen und Kosten von Medicare abgedeckt werden können. Medicare übernimmt beispielsweise die Kosten für Röntgenaufnahmen, augenärztliche Untersuchungen, viele Impfungen, psychiatrische Behandlungen und allgemeine Untersuchungen und Tests. Nicht übernommen werden die Kosten für Medikamente, Zahnpflege oder die Kosten für Brillen und Kontaktlinsen.

Weitere wichtige Hinweise und Informationen zum Gesundheitssystem in Kanada erhalten Sie auf der Website der kanadischen Regierung im Bereich Health Canada.

uts privatumzug kanada gesundheitssystem

UMZUG NACH KANADA – FAQ

Häufig gestellte Fragen


Untenstehend finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen zu einem Umzug nach Kanada. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, können Sie jederzeit Ihren persönlichen UTS-Umzugsexperten zu Rate ziehen.

Der Express Entry ist ein punktebasiertes System der Regierung Kanadas für die Einwanderungsanträge der „Economic Class“ (wirtschaftlich motivierte Einwanderung). Werden Sie mit einer hohen Punktzahl bei einer der zahlreichen Ziehungen ausgewählt, können Sie mit einem schnellen und unkomplizierten Bewilligungsverfahren rechnen. Die Punkte werden über verschiedenste Kriterien wie das Alter, Sprachkenntnisse, Ausbildung und Arbeitserfahrung berechnet. Zusätzlich ist es hilfreich, wenn Sie bereits Verwandte in Kanada haben und durch eine Provinz für den Express Entry nominiert werden.

Je nach Provinz erhält Ihr deutscher Führerschein eine Gültigkeit von 60 Tagen bis hin zu sechs Monaten. Zusätzlich sollten Sie zudem einen internationalen Führerschein mitführen. Bei längeren Aufenthalten ist eine kanadische Fahrerlaubnis notwendig. Ihren deutschen Führerschein können Sie einfach beim kanadischen Verkehrsamt umtauschen.

Alle Einwohner Kanadas sowie alle Einwanderer mit einem „Permanent Residence Status“ sind über das System des Medicare versichert. Wir empfehlen Ihnen aber zudem eine private Krankenversicherung in Kanada abzuschließen, um einen Rundum-Schutz zu erhalten.

Wichtig vor Ihrer Abreise ist, dass Sie sich beim zuständigen Einwohnermeldeamt abmelden. Die Abmeldebestätigung ist wichtig für die Beantragung eines neuen Reisepasses.


 

Anfrage & Rückrufservice

Nachricht senden >>

Online Besichtigung

Termin vereinbaren >>

UMZUG NACH KANADA - WISSENSWERTES

Kultur in Kanada 


Die Kultur Kanadas hat ihre ganz eigene bewegende Geschichte. Die Bewohner des Landes sind sehr stolz auf ihr Land und die Kultur, die durch ein gutes Bildungs- und Gesundheitssystem geprägt wird. Die junge Nation steht zudem für Multikulturalität sowie politische und soziale Realität. Nicht nur die Einflüsse der Nationen von Frankreich und Großbritannien haben den Staat Kanada zu dem gemacht, was er heute ist. Auch die Einflüsse der First Nations, der Inuit und der zahlreichen Einwanderer unterschiedlichster Länder beeinflussen die Kultur Kanadas. Insgesamt leben über 200 verschiedene Ethnien in Kanada und es werden mehr als 100 Sprachen gesprochen.

Achtung: Die kanadischen Einwohner sehen ihre kulturelle Identität in Gefahr, wenn sie mit einem Amerikaner verglichen werden. Sie kritisieren vor allem die Todesstrafe in einzelnen Bundesstaaten, die soziale Ungerechtigkeit sowie das schlechte Gesundheitssystem der USA.


Feiertage

In Kanada gibt es zahlreiche Traditionen und Feiertage. Dabei wird unterschieden zwischen nationalen und regionalen Feiertagen. Außerdem dürfen ethnische Minderheiten ihre eigenen religiösen Feiertage und Traditionen frei ausleben und begehen. Ein wichtiger landesweiter Feiertag ist der Canada Day am 1. Juli jeden Jahres. Weitere interessante und aufregende Feste sind das traditionell chinesische Neujahrsfest zwischen Januar und März in Vancouver und der Winter Carneval in Québec.

uts privatumzug kanada feiertage

Kulinarische Spezialitäten

Auch kulinarisch bietet Kanada ein vielfältiges Angebot für Jedermann. Bereits beim Frühstück empfiehlt sich als echter Kanadier ein großer Stapel Pfannkuchen mit dem beliebten Ahornsirup. Unbedingt probieren sollten Sie auch das kanadische Landesgericht Poutine. Klassischerweise besteht dieses aus Pommes Frites, einer Bratensoße und Käse. Wenn Sie frisches Obst und Gemüse lieben, sollten Sie die beliebten Wochenmärkte und großen Markthallen besuchen. Diese sind bei den Kanadiern sehr beliebt.

uts privatumzug kanada spezailitaeten

Lebenseinstellung

Die kanadischen Einwohner werden nicht nur aufgrund ihrer Höflichkeit und Freundlichkeit wertgeschätzt, sondern auch wegen ihrer positiven Lebenseinstellung und dem kameradschaftlichen Umgang untereinander. Freizeit und persönliches Vergnügen stehen im Gegensatz zur deutschen Kultur im Vordergrund. Daher geben die Einwohner ihr Geld viel und gerne für Unterhaltung und eigene Bedürfnisse aus.

uts privatumzug kanada lebenseinstellung

Arbeiten in Nordamerika

Nur mit ,,Work Permit"


Wenn Sie als Einwanderer in Kanada einen Job suchen, sollten Sie bereits in Deutschland mit der Suche beginnen. Damit Sie eine befristete Arbeitserlaubnis in Kanada erhalten, müssen Sie ein konkretes Jobangebot bei dem Human Resources Development Canada einreichen. Zudem wird häufig eine positive LMIA (Labour Market Impact Assessment) verlangt, die bestätigt, dass der Arbeitgeber eine zu besetzende Stelle für Ausländer freigeben musste, weil eine Besetzung durch inländische Arbeitskräfte erfolglos war.

Der Antrag auf ein „Work Permit“ sollte bereits vor der Einreise gestellt werden, da es eine Bearbeitungszeit von mehreren Wochen und Monaten geben kann. Dieser kann sowohl online auf der Seite der Regierung Kanadas als auch über das Visa Application Center (VAC) erfolgen. Eine Arbeitserlaubnis können Sie hier beantragen.

Wichtig zu wissen: Die Gültigkeit der Arbeitsbewilligung ist abhängig von dem Stellenangebot und dem Gültigkeitsdatum des Passes sowie der Gültigkeitsdauer der LMIA.

Wenn Sie länger in Kanada bleiben möchten, benötigen Sie den „Permanent Residence Status“. Ob Sie einen solchen Status erhalten können, wird durch ein Punktesystem ermittelt. Hierzu werden Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen, wie Berufserfahrung, Bildungsstand, Anpassungsfähigkeit und Alter abgefragt. Besonders begehrte Bereiche in Kanada sind das Baugewerbe, der Maschinenbau sowie die Medizin- und Umwelttechnik. Als ausgebildeter Arzt oder Wissenschaftler haben Sie aber ebenso gute Chancen auf einen beliebten Job.

Vorsicht: Überprüfen Sie frühzeitig, ob Ihr Hochschulabschluss in Kanada anerkannt wird und welche Unterlagen benötigt werden.

Gute Englischkenntnisse sind für das Leben und Arbeiten in Kanada Pflicht. Beherrschen Sie zusätzlich noch die französische Sprache, haben Sie doppelt so große Chancen auf einen Job. Englisch und Französisch sind die beiden Amtssprachen des Landes und werden daher von fast allen Kanadiern fließend gesprochen. Sollten Sie Schwierigkeiten mit den Fremdsprachen haben, so empfiehlt es sich bereits jetzt an Sprachkursen teilzunehmen, um Ihre Kenntnisse aufzufrischen. Auch in Deutschland befinden sich mittlerweile zahlreiche Sprachschulen, die Kurse für alle Altersklassen anbieten. Sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einem geeigneten Sprachkurs.


UMZUG NACH KANADA - LEBENSHALTUNGSKOSTEN

Mietpreise in Kanada

Wie viel kostet eine Mietwohnung?


Die Mietpreise in Kanada unterscheiden sich je nach Region und steigen seit 2018 stetig an. Grundsätzlich sind die Mieten in Ballungszentren recht teuer, wohingegen das Wohnen auf dem Land deutlich günstiger ist. Besonders kostspielig sind die Mietpreise in größeren Städten wie Vancouver, Toronto, Victoria oder Ottawa. Günstigere Alternativen bieten zum Beispiel Québec, Trois-Riviéres, Kingston oder Ontario.

Wer in Kanada eine Wohnung oder ein Haus mieten möchte, sollte sich auf einen befristeten Mietvertrag einstellen, der schriftlich abgeschlossen wird. Die Befristung beläuft sich in der Regel auf 12 Monate. Vertragsverlängerungen sind ebenso üblich.

Ob eine Kaution verlangt wird, hängt von der jeweiligen Wohnregion in Kanada ab. Sie besteht meist aus der ersten und letzten Monatsmiete.

Im Folgenden haben wir für Sie eine Übersicht der durchschnittlichen Mietpreise in einigen bekannten Städten Kanadas zusammengestellt:

Durchschnittliche Mietpreise
in Toronto

 

  • 1-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: 1400 Euro
     
  • 1-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: 1150 Euro

  • 3-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: 2200 Euro
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: 1700 Euro

Durchschnittliche Mietpreise
in Montreal

 

  • 1-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 810 Euro 
     
  • 1-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 520 Euro

  • 3-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 1400 Euro  
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 900 Euro

Durchschnittliche Mietpreise
in Vancouver

 

  • 1-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 1350 Euro
     
  • 1-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 1100 Euro

  • 3-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 2600 Euro
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: 1800 Euro

Durchschnittliche Mietpreise
in Ottawa

 

  • 1-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 1050 Euro
     
  • 1-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 700 Euro

  • 3-Zimmer-Wohnung 
    im Stadtzentrum: ca. 1500 Euro
     
  • 3-Zimmer-Wohnung 
    außerhalb des Stadtzentrums: ca. 1120 Euro

Immobilienkauf in Kanada

Die Suche nach der passenden Immobilie  

Kanadier bevorzugen den Kauf von Immobilien, anstatt sie zu mieten. Dies liegt vor allem an den hohen Mieten im Städteraum. Auch der Immobilienmarkt ist daran angepasst, wodurch er potenziellen Käufern vielfältige Angebote bietet.

Wenn Sie bereits aus Deutschland auf die Suche nach einer eigenen Immobilie in Kanada gehen wollen, kann die Unterstützung eines Immobilienmaklers sinnvoll sein. Besonders in ländlichen Regionen ist der Immobilienmarkt etwas kleiner, wodurch die Suche eines passenden Objekts im Internet erschwert wird.

Alternativ bietet es sich an, in der ersten Zeit eine Wohnung anzumieten. Dank dieser Übergangslösung können Sie in Ruhe nach einer geeigneten Immobilie Ausschau halten.

Wir von UTS Germany unterstützen Sie bei der Suche nach einem geeigneten Objekt in Kanada. Dazu können wir Ihnen individuell angepasste Relocation Services anbieten. Unsere Zusammenarbeit mit lokalen Maklern vereinfacht den Gesamtprozess und wird Sie schnell zu Ihrer Traumimmobilie führen.

uts privatumzug kanada immobilienpreise

Lebensmittelkosten in Kanada 

Durchschnittliche Preise

Im Vergleich zu West- und Mitteleuropa sind die Lebensmittelpreise in Kanada teurer. Günstiger sind hier vor allem Kleidung, Steuern oder Benzin. Da Kanada sehr groß ist, hängen die Lebenshaltungskosten von der Region ab.

  • 1l Milch – ca. 1,70€

  • 500g Brot – ca. 2,00€

  • 1kg Reis – ca. 2,80€

  • 12 Eier – ca. 2,30€

  • 1kg Käse – ca. 8,80€

(Stand: 2021)

uts privatumzug kanada lebensmittelpreise
Pfeil Icon